Anti-Atom-Berlin

Feed-Einträge

aaa 257 258

Nr. 257-258
80 Seiten
Juni 2016
Preis: 6,00 EUR
anti atom aktuell

Artikel, Medien

“Nuclear alla Turca”

Widerstand gegen den Bau des ersten AKW in der Türkei

Mindestens seit den frühen 70er Jahren träumt die Türkei von ihrem ersten eigenen Atomkraftwerk. Bis heute wurde keines errichtet - allerdings begannen 2015 in Akkuyu die Bauarbeiten für vier Meiler. Anti-Atom-AktivistInnen vor Ort wollen dieser Entwicklung etwas entgegensetzen und drehen jetzt einen Film, in dem sie die absurden AKW-Pläne der türkischen Regierung entlarven.  (Text von ausgestrahlt)  #NuclearAllaTurca

.ausgestrahlt-Blog zu “Nuclear alla Turca”

CETA und TTIP – Angriff auf Umwelt, Sozialstaat und Demokratie

Die geplanten Freihandels- und Investitionabkommen zwischen der EU und den USA bzw. Kanada haben sich zum politischen Streitthema des Jahres entwickelt. Kritiker fürchten, dass durch TTIP und CETA Verbraucherschutz-Standards aufgeweicht und demokratische Entscheidungen unterhöhlt werden. Zudem seien die Verhandlungen intransparent. Welche Relevanz haben die Abkommen wirklich und wer verfolgt dabei welche Interessen? Wie sind andere Abkommen wie ACTA und das MAI gescheitert und was kann die neue Protestbewegung hieraus lernen? Und was braucht es, damit soziale und ökologische Standards international erhöht statt abgesenkt werden? Diesen Fragen widmet sich die Veranstaltung. (Video Text)

Weitere Infos:

Katastropheneinsatzplan - G. Schinkel mit Kanuten

Diesen Katastropheneinsatzplan (1976) - Erschien auf einer LP von Gerd Schinkel  "Kein Grund zur Aufregung" in einer Studio-Version, und war zuvor schon auf der LP "Bauer Maas" in einer Studio-Version mit meiner damaligen Gruppe "Saitenwind" veröffentlicht worden.

52 - Sekunden vor dem Unglück - Fukushima

Als am 11. März 2011 in Japan die Erde bebte, nahm im Kernkraftwerk Fukushima I eine verheerende Verkettung von Unglücksfällen ihren Lauf: Eine durch das Beben ausgelöste, 14 Meter hohe Tsunamiwelle traf das Kraftwerk mit voller Wucht und legte die Stromversorgung der Kühlsysteme lahm. Ohne funktionierende Kühlung drohte die Kernschmelze – und tatsächlich kam es in der Folge zu mehreren Explosionen in den Reaktorgebäuden, bei denen zum Teil große Mengen radioaktiver Partikel in die Umwelt gelangten. Heute steht fest: In drei der sechs Reaktoren kam es zumindest teilweise zu einer Kernschmel … (Text: Sky)


© 2010 - 2016 Anti-Atom-Berlin