Anti-Atom-Berlin


Stop Atomtransporte!


Aktion

Kommt am Freitag 23.09. zum Klimastreik

#PeopleNotProfit

Jeder Vorwand ist diversen Politiker*innen recht, um den Atomausstieg zu kippen.
Erst wird der Ausbau der Erneuerbaren Energien behindert, dann sollte es um eine Brückentechnologie gehen, oder die Co2 Emissionen (bei denen die Uranproduktion und Folgekosten nicht einberechnet werden), nun wird mal wieder mit blackout Angst geschürt, oder dem so günstigen Atomstrom ...

Doch bei jeglicher Form des Weiterbetriebs über den 31.12.2022 geht es bestimmt nicht um uns oder um den Klimawandel aufzuhalten.

Viele fundierte Darstellungen belegen:
Atomkraftwerke verstopfen die Netze und sind ein Sicherheitsrisiko.


fridaysforfuture.berlin -  Banner
#PeopleNotProfit
 

Fahrradtour und informative Veranstaltungen rund ums Thema Atom-Energie und Endlagerstandorte 16. -17. September 2022 in Rheinsberg und Umgebung

Freitag, 16.09.22 Start der Tour am Bahnhof Fürstenberg um 8.45 Uhr Fahrt zum KKW Rheinsberg, dort Führung um 12.00 Uhr Anmeldung bis 12.09. unbedingt erforderlich über das Kontaktformular dieser Seite, vor Ort: gültiger Bürger PCR-Test und Personalausweis Danach Weiterfahrt nach Rheinsberg, am Bahnhof 16.30 Uhr Vortrag zur Brennelemente-Entsorgung mit „Ost-Castor“ + Aktion mit Atomclown Unterwegs

18.00 Uhr Vortrag in der Musikbrennerei Rheinsberg, Königstr. 14 STANDORTAUSWAHLVERFAHREN FÜR EIN ATOMMÜLL-ENDLAGER IN DER BRD - FACHLICHE GRUNDLAGEN UND MITWIRKUNG VON AKTEUREN IM LAND BRANDENBURG, STAND DES VERFAHRENS Dr. Birgit Futterer, Abteilungsleiterin Geologischer Dienst Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg + Diskussion mit Pfarrer i.R. Reinhard Dalchow, Umweltaktivist in der Region in der DDR DANACH KULTURELLES PROGRAMM und Film: ATOMMÜLL IN MEINEM GARTEN

Sonnabend, 17.09., 9.45 Uhr Vortrag mit Freke Over zum Widerstand gegen Atomkraft im „Fachgeschäft für Demokratie“ in Rheinsberg, Schlossstr. 20 Anmeldung bis 15.09. über das Kontaktformular dieser Seite

11.15 Uhr Abfahrt nach Katerbow / Netzeband mit Abschluss auf dem Dorfanger in Katerbow, >> Mittelpunkt des möglichen Endlagers Teilgebiet 21 << (ca. 16.00 Uhr) Ende

Weitere Infios über: https://www.ausgestrahlt.de/aktiv-werden/

 

anti atom radtour
Bildquelle: www.ausgestrahlt.de

Bilder der Fahrraddemo vom 18.06.2022

Quelle der Aktionsbilder: ansehen

vor dem demostart 450x338
Foto: Stefan Worseck – Treffen bei der Friedensglocke

Aus Anlass der Abschaltung der letzten drei deutschen Atomkraftwerke Emsland, Isar II u. Neckarwestheim 2 wurde die Fahrrad-Demo organsiert. Dem Aufruf folgten 40 Demonstrant*innen. Die älteste Teilnehmerin kam mit 83 Jahren aus Zehlendorf mit ihrem Fahrrad. Sie ist im IPPNW organisiert.

Die Demo startete mit einem Auftakt an der traditionsreichen Weltfriedensglocke im Friedrichshain. Uwe Hiksch begrüßte als Mitglied des Vereins Friedensglocke die Demonstrant*innen. „Wer von Atomkraft redet, darf von Atomwaffen nicht schweigen.“ Für die Modernisierung und den Ausbau des Fliegerhorstes Büchel wird die Bundesregierung in den nächsten Jahren 120 Millionen Euro ausgeben, um den Fliegerhorst zu erneuern und die Landebahn mit einem neuen Anflugsystem auszustatten. Damit nimmt die Bundesregierung einen unverantwortlichen atomaren Krieg in Europa in Kauf.

Fahrraddemo durch Berlin am 18. Juni 2022, 13 Uhr Weltfriedensglocke Volkspark F-Hain

Abschlusskundgebung gegen 16 Uhr Paul-Löbe-Alle > siehe auch Redner und Zwischenstopps unter Termine

Wir haben Grund zum Feiern!

Ende des Jahres werden in Deutschland die letzten drei Atomkraftwerke Emsland, Isar II und Neckarwestheim2 abgeschaltet. Das ist ein riesiger Erfolg der Anti-Atom-Bewegung. Seit den frühen 70 iger Jahren haben wir an ganz verschiedenen Orten gegen diese Technologie gekämpft. Das Atomprogramm der BRD wurde deswegen auch nur teilweise umgesetzt, dutzende Atomanlagen wurden gar nicht erst gebaut.

Alte und Junge, Winzer*innen und Autonome, Hippies, Kirchen, Gewerkschaften und viele andere mischten sich ein. Sie kamen zu unzähligen Demos, blockierten Schienen, rüttelten an Bauzäunen, besetzten Bauplätze.

Alle Mitstreiter*innen und Freund*innen der Anti-Atom-Bewegung laden wir am 18.6. zur energiepolitischen Fahrradtour durch Berlin ein. Jubelnd fahren wir verschiedene Stationen an und informieren über alte und neue Energiekämpfe. Am Ende der Tour wollen wir gemeinsam feiern mit Essen, Trinken und Musik!


© 2010 - 2022 Anti-Atom-Berlin
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell und für die Funktion der Seite wichtig. Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten, wenn auch mit Einschränkungen. So werden Sie beim Besuch auf unseren Seiten danach gefragt, ob Sie Cookies akzeptieren, wenn Sie ablehnen, werden z.B. Videos und andere externe Scripte durch unser System blockiert.