Anti-Atom-Berlin


Stop Atomtransporte!


Am Samstag, dem 9. März 2019, kamen ein paar Hundert Aktivist*innen vor dem Brandenburger Tor auf dem Pariser Platz um 12 Uhr anlässlich des Jahrestages der Katastrophe im Atomkraftwerk im japanischen Fukushima zusammen, um mit den japanischen Aktiven in Berlin an die unverantwortliche Atomkatastrophe vor 8 Jahren zu erinnern, und gleichzeitig deutlich zu machen, dass die Kernenergie weiterhin eine große Gefahr für die Menschheit darstellt.

blog greenpeace energy fukushima demo 2019

Bildquelle: blog.greenpeace-energy.de

 

Fukushima mahnt: Atomausstieg weltweit!

Ab 12 Uhr Auftaktkundgebung am Brandenburger Tor

kazagurumademo web269x380

Nach einem starken Erdbeben und einem dadurch ausgelösten Tsunami am 11. März 2011 folgte eine der schwersten Katastrophenserien in einem Atomkraftwerk weltweit.
Die Atomkatastrophe von Fukushima zeigte überdeutlich, dass auch hochindustrialisierte Staaten einen sicheren Betrieb von Atomkraftwerken nicht beherrschen können. Solange Atomkraftwerke auf der Welt betrieben werden, kann sich eine solche Atomkatastrophe jederzeit wiederholen.

Teilnehmer*innen der 14. Atommüllkonferenz, Anti-Atom-Initiativen und Einzelpersonen protestieren mit einer Petition gegen sich verschärfende, repressive Maßnahmen der Putin-Administration gegen die russische Nichtregierungsorganisatin Ecodefense. Anti-Atom-Berlin unterstützt diese Petition natürlich auch und wir freuen uns über jede weitere Unterstützung.

Aufruf zu Solidarität

Angesichts der verschärften Repression gegen Ecodefense rufen wir international Organisationen und Menschen zur Solidarität auf. Diese Petition kann und soll geteilt werden und es wird zu eigenen Berichten über die Geschehnisse ermuntert.

Soli mit Ecodefense

Don’t nuke the climate - in Zusammenarbeit von BI, Ecodefense und anderen
(Bild Quelle: bi-luechow-dannenberg)

Volksbank, Raiffeisenbank, Sparda: Keine Geschäfte mit Atomwaffen-Herstellern!

Die Bankengruppe der Volks- und Raiffeisenbanken sowie der Sparda-Banken finanziert Hersteller von Atomwaffen. Schicken Sie eine Mail an eine Bankfiliale in Ihrer Nähe, um den Stopp dieser Geschäfte zu fordern!

bombengeschaeft

Wer aktuell über #antiatom informiert sein möchte, kann sich über .ausgestrahlt individuell einen News-Feed zusammenstellen und abonnieren. Wir bieten auf unserer Internetseite unter News, auch einen News-Feed an. » weiterlesen

Täglich wertet das Team von .ausgestrahlt Nachrichten nach relevanten Informationen aus. Die ihr kostenlos bekommen könnt. » hier abonnieren

anti atom radar

Castor-Alarm 2019

atomtransport garching

Weitere Infos: .ausgestrahlt-Blog – Castor-Alarm 2019

Offener Brief: Mangelnde Aussagekraft und gravierende Interessenskonflikte bei RSK- und Ausschuss-Mitgliedern: Die Stellungnahme zur angeblichen Sicherheit der AKW Tihange und Doel ist KEINE Entwarnung!

Offener Brief: RSK-Stellungnahme für Entwarnung ungeeignet

unterzeichner offener brief tihange

© 2010 - 2019 Anti-Atom-Berlin