Anti-Atom-Berlin


.ausgestrahlt-Blog, 29.04.2020 von Jan Becker

Anlässlich des 34. Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl hat das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag des Öko-Energieanbieters Greenpeace Energy die Folgekosten des GAUs berechnet, sie sind gigantisch. (...)

„Atomkraft bleibt gefährlich“, bekräftigt Greenpeace-Atomexperte Heinz Smital in einer Videobotschaft zum Tschernobyl-Jahrestag. „Wir brauchen keine Energieform, die uns und zukünftige Generationen mit sehr vielen Problemen belastet.“

In einer Tabelle hat die Tagesschau 2014 die Kosten zahlreicher Atomunfälle zusammengetragen. Von 1952 (Chalk River, USA) bis 2011 (Fukushima, Japan) eine Gesamtsummevon etwa 471,054 Mrd Dollar. Die Zusammenstellung ist von 2014 und die Kosten steigen weiterhin an.

» .ausgestrahlt-Blog – Tschernobyl: Eine teure Hypothek


© 2010 - 2020 Anti-Atom-Berlin